Über das projekt

Virtuelle Landeskundliche Sammlung - ViZZ

Die Stadtbibliothek und der Lesesaal Pula begannen im Jahr 2009 mit dem Projekt der Digitalisierung des landeskundlichen Buchbestandes aus dem Besitz der Bibliothek. Das Ziel besteht darin, den Bestand einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Damit soll der Bestand geschützt werden, um  den Zugang und die Informationen über das heimatlich-kulturelle Erbe zu ermöglichen. Im Monat des kroatischen Buches im Jahr 2010 wurde die erste geplante Phase des Projektes beendet, deren Ergebnisse auf diesem Portal präsentiert wurden. Es wird weiterhin kontinuierlich mit neuen digitalisierten Inhalten auf den letzten Stand gebracht und ergänzt.

Ziel und Zweck des Projektes

Der Bestand der landeskundlichen Sammlung ist eine einzigartig Quelle von Angaben über das kutlurelle, historische, gesellschaftliche und wissenschaftliche Leben der Stadt Pula und der weiteren Umgebung Istriens. Die landeskundlichen Publikationen und Dokumente, ihre Zugänglichkeit und ihr Schutz, sind für die gesamte Gemeinschaft wichtig. Sie tragen zur Verbreitung und zur Beurteilung der landeskundlichen und kulturellen Identität bei, wie auch zur Förderung  des istrischen kulturellen Erbes und des kroatischen Erbes im allgemeinen. Mit dem Projekt der virtuellen landeskundlichen Sammlung öffnen wir sie für die Öffentlichkeit und stellen auf virtuellem Wege seltene und wertvolle landeskundliche Inhalte vor, die aus der Bibliothek nicht entlehnt werden können. Auf diese Weise wird ein wertvoller und seltener Bestand einem breiten Kreis von Benutzern  unabhängig von Zeit und Ort zugänglich gemacht. Die wichtigen Ziele des Projektes sind:

  • Zugänglichkeit des gesamten Textes/Bildes des Bestandes durch das Internet
  • Schutz der originalen Publikationen
  • Zugänglichkeit für einen breiten Kreis von Nutzern
  • Einblick in die Anfänge der Druckwerke in Istrien
  • Landeskundliche Sammlung als zentraler Ort von Information über die Heimat
  • Verbreitung und Wertung des kulturellen, geschriebenen und gedruckten Erbes Istriens

Ein langfristiges Ziel der Projektes besteht darin, den Prozess der Digitalisierung fortzusetzen und im Netzt die wichtigsten Werke vorzustellen, die bis zum Jahr 1950 veröffentlicht wurden und die durch ihren Inhalt und/oder Ort der Herausgabe mit dem Gebiet der Region Istrien verbunden sind und in der städtischen Bibliothek und im Lesesaal untergebracht sind. In Übereinstimmung mit den geäußerten Interessen und Bedürfnissen der Nutzer wird auch der Bestand außerhalb des vorgegebenen Rahmens digitalisiert werden, die die vorgesehenen Kriterien hinsichtlich der Auswahl des Bestandes zufrieden stellen.